Gründerjahre
Firmengründer war Friedrich Christian, der Sohn des örtlichen Schneiders in Büchenbach.
Er gab im Jahre 1922 seine Anstellung bei der Malerfirma Franz Fuchs, Weiße-Herz-Straße 2 in Erlangen, auf, um sich selbstständig zu machen. Das war ein mutiger Schritt, denn der Sohn Ignatz war gerade geboren worden.
Hier klicken für größeres Bild
Zeugnis.
Geehrter Herr Friedrich Christian, geb. am 30.11.1888 zu Büchenbach, war in meinem Geschäft nahezu 16 Jahre als Malergehilfe tätig und hat während dieser Zeit durch Fleiß, Umsicht und Tüchtigkeit in jeder Hinsicht meine vollste Zufriedenheit erworben.
Sein freiwilliger Austritt lag nicht in meiner Absicht, ich will ihm jedoch, wenn er sich verbessern kann, in keinster Weise hinderlich sein und mit dem Wunsche, dass es ihm auch ferner wohl ergehen möge, kann ich ihn jedem Kollegen aufs beste empfehlen.
Erlangen, den 19.4.1922
Franz Fuchs,
Erlangen
Dekorationsmaler und Tünchermeister.
Tel.: 215


Hier klicken für größeres Bild
In der Folgezeit arbeitete Friedrich Christian selbstständig, aus dieser Zeit ist noch sein Kammerausweis von 1935 erhalten, der die Zugehörigkeit zur Handwerkskammer für Mittelfranken seit 1929 belegt. Hier klicken für größeres Bild
Wie damals üblich, hatte Friedrich Christian seinen Vornamen abgekürzt und führte seine Firma unter dem Namen "Fritz Christian", in Büchenbach auch als "Schneiders Fritz" bekannt.
Hier klicken für größeres Bild


Die zweite Generation
Nach dem 2. Weltkrieg trat Ignatz Christian, der Sohn von Friedrich Christian, in die Firma ein.
Ab diesem Zeitpunkt arbeiteten Vater und Sohn Seite an Seite, bis Friedrich Christian sich 1962 aus der Firma zurückzog.

Rechts ein Foto von Ignatz Christian als junger Mann.
Hier klicken für größeres Bild

Rechts ein Foto von Ignatz Christian beim Bemalen eines Kriegsgräberkreuzes, Mitte der 1980er Jahre.
Unten ein Briefkopf der Firma.


Hier klicken für größeres Bild


Christian oHG
Im September 1967 kam Franz Cejka, ein Maler- und Lackierermeister aus Österreich, in die Firma.
Er heiratete im Januar 1969 Rosemarie Christian, die älteste Tochter von Ignatz Christian.

Rechts das Hochzeitsfoto von Franz und Rosemarie Cejka.

Auch Rosemarie Cejka war vom Fach: Als die erste Malergesellin in Erlangen hatte sie 1965 ihre Gesellenprüfung abgelegt. Seitdem ist sie der "gute Geist" der Firma.

Hier klicken für größeres Bild
Im Januar 1976 wurde das Unternehmen in eine offene Handelsgesellschaft umgewandelt.
Die Geschäftsführung der neuen Christian oHG übernahmen Ignatz Christian und sein Schwiegersohn Franz Cejka.

Rechts ein Urlaubsfoto von Ignatz Christian und Enkel Stefan.

Hier klicken für größeres Bild
Im Jahre 1995 schied Ignatz Christian aus dem Unternehmen aus.
Ab diesem Zeitpunkt führte Franz Cejka die Christian oHG allein.

Das Foto rechts zeigt Franz Cejka.

Hier klicken für größeres Bild
Mit Franz Cejka war die dritte Generation in der Verantwortung.
Und die vierte Generation stand schon "in den Startschuhen".
Hier klicken für größeres Bild
Die Fotos rechts zeigen Franz Cejkas Sohn Stefan, den heutigen Geschäftsführer, im Jahre 1993.

Hier klicken für größeres Bild


Das neue Jahrtausend
Ab dem Jahr 2000 wurde die Christian oHG von Franz Cejka und seinem Sohn Stefan Cejka geleitet.
Seit 2017 ist Stefan Cejka alleiniger Geschäftsführer der Firma Christian.

Stefan Cejka ist, neben seinen Aufgaben in der Geschäftsführung, im Stuckateur-Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer Mittelfranken tätig. Außerdem leitet er die Fachgruppe 'Putz/Stuck/Trockenbau' in der Bauinnung, Bezirk Mittelfranken.

Hier klicken für größeres Bild
Und hier kommt die fünfte Generation ...

Rechts ein Bild von Simon und Max, den Söhnen von Stefan Cejka.
Hier klicken für größeres Bild



© 2009-2017 Nils Körber und Joachim Elgas GbR, Erlangen.
Bildnachweis:
- einige Bilder lizenzfrei von FOTOSEARCH
- restliche Bilder © Stefan Cejka
    Last modified: 2017-10-20